ROMEO UND JULIA gehen fremd

Theater-Show über Liebe, Beziehung und Sexualität fernab von Shakespeare.

Wer kennt es nicht, eines der klassischen Liebespaare der Literatur: Romeo und Julia – in diesem Abend wird aber mit Shakespeare und seinen Figuren fremd gegangen, inhaltlich und formal. Eingebettet in ein emotionales von Liebesliedern getragenes Show-Format performen die beiden Darsteller einen kleinen, intimen Abend, der ein ewiges Thema auf der Repeat-Taste jedes Mal neu herausfordert.

Romeo und Julia gehen fremd ist als Auftragsarbeit für ein Klassenzimmertheater (15+) der Stadt Villach an das TURBOthater entstanden. Den Ausgangspunkt stellte die Beschäftigung mit unserer bunten Gegenwart inmitten der „dritten sexuellen Revolution“ (Volkmar Sigusch) dar. Dabei soll die Liebe aber nicht zu kurz kommen.

_ _ _ _

Mit: Michael Kristof-Kranzelbinder, Sabine Kristof-Kranzelbinder
Konzept, Regie und Ausstattung: Stefan Ebner
Text: Stefan Ebner, Andreas Thaler
Sound- und Lichtdesign: Andreas Thaler

Tickets und Anfragen -> hier!
Klassenzimmerbuchungen möglich.